Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ferienwohnung

Beinhaltet laut Mietvertrag eine Ferienwohnung mit jeweils dem dazugehörigem Inventar. Die Ferienwohnung kann nur von jenen Personen benutzt werden, die im Mietvertrag eingetragen sind. Der Mieter trägt die Verantwortung nach dem Erhalt der Schlüssel, zu kontrollieren, dass alle Informationen in Übereinstimmung mit der gebuchten Reise sind. Im Zweifel ist der Vermieter zu kontaktieren. Eine Ferienwohnung kann vom Mieter beim Vermieter schriftlich, telefonisch oder online verbindlich gebucht werden. Mit der verbindlichen Buchung einer Ferienwohnung durch den Mieter über den Vermieter, kommt ein gültiges Angebot seitens des Mieters zustande. Der Mieter ist verpflichtet, alle vorgesehenen Angaben vollständig und wahrheitsgemäß mitzuteilen. Der Vertragsabschluss kommt wirksam zu Stande, wenn die Buchungsbestätigung (Annahmeerklärung) durch den Vermieter, schriftlich oder elektronisch an den Mieter übermittelt wird.

Mietpreis

Im Mietpreis sind die Kurtaxe sowie eventuell anfallende Anmeldegebühren sowie sonstige Gebühren (z.B. Hunde) enthalten,

Haustiere

Haustiere sind in unseren Ferienwohnungen erlaubt. Haustiere müssen am Mietvertrag angegeben werden. Die Mitnahme von Haustieren in die Schlafbetten ist nicht erlaubt. Eine Schlafdecke, Futterschüssel etc. ist selbst mit zu bringen. Es sind maximal 2 Haustiere im Mietobjekt erlaubt.

Mieter

Das Mindestalter für Mieter ist mit 18 Jahren festgelegt. Der Mieter muss während der gesamten Vermietungsdauer vor Ort anwesend sein. Der Mieter haftet für die Richtigkeit seiner Angaben im Mietvertrag. Eltern haften für Ihre Kinder.

Übernahme der Ferienwohnung

Die Ferienwohnung kann ab 15:00 Uhr Ortszeit bezogen werden. Der Mieter ist zur ordnungsgemäßen und sorgfältigen Behandlung der Ferienwohnung verpflichtet.

Rückgabe der Ferienwohnung

Das Mietobjekt muss bis 11:00 Uhr (Vormittag) geräumt werden. Geschirr abwaschen und wieder einräumen; Geschirrspüler entleeren, Kühlschrank ausräumen, Müll entsorgen; Schlüssel abgeben.

Unfall

Bei Unfällen jeder Art muss der Vermieter sofort verständigt werden. Die Namen von Zeugen müssen festgestellt werden. Der Mieter ist nicht berechtigt, der Entschließung des Vermieters und der Versicherungsgesellschaft dadurch vorzugreifen, dass er den Anspruch des Geschädigten anerkennt. Der Vermieter haftet nicht für eine Rückholung der Mieter.

Weitervermietung

Eine Weitervermietung des Mietobjektes an Dritte ist verboten.

Reklamation

Mängel jeglicher Art sind sofort und unverzüglich beim Vermieter zu melden, um eine Verbesserung durchführen zu können. Nachträgliche, nicht vor Ort gemeldete Mängel, können nicht berücksichtigt werden.

Einreisebestimmungen

Der Mieter hat für sich und die Mitreisenden Sorge zu tragen, dass die Durch- und Einreisebestimmungen in das Vermietungsland eingehalten werden und holt zeitgerecht diesbezüglich Informationen in seinem Heimatland bei der jeweiligen Botschaft oder dem Konsulat des Vermietungslandes ein.

Alle Angaben ohne Gewähr – Irrtümer vorbehalten

Stand: 08/2022